Flexibilität, Veränderungspotential und baubiologisch hochwertige Dämmung

Die Aufgabenstellung

Die ganze Familie unterstützte die jungen Bauleute und ein Grundstück im Familienbesitz war auch vorhanden. Ein Cousin, der bei einem sehr guten Holzbaubetrieb arbeitet, brachte Vorschläge für die Umsetzung eines Einfamilienhauses mit. Geachtet werden sollte auf hochwertigen, gut gedämmten Holzbau, Verwendung baubiologisch unbedenklicher Baustoffe und Vorbereitung auf spätere Wünsche wie z. B. eine thermische Solaranlage. D. h. Flexibilität in der Bauplanung und Veränderungspotential ...

Unsere Lösung

Die vorgefertigten Wandelemente werden mit beidseitiger Beplankung angeliefert, außen GUTEX Multitherm® Holzfaserdämmplatten und innen OSB-Platten. Im Gefach und zwischen den Sparren wird auf der Baustelle Holzfaser-Einblasdämmung fachgerecht eingebracht. Auf den Sparren schließt GUTEX Ultratherm®, 60 mm, als regensichere und winddichte Unterdeckung die Dämmebene ab. Dieser diffusionsoffene Aufbau der Gebäudehülle war für den Bauherrn und gelernten Dachdecker besonders wichtig.

Die Fakten auf einen Blick

Großes frei bebaubares Grundstück mit Hanglage: 889 qm
Wohnfläche: 178 qm inkl. Einliegerwohnung mit ca. 50 qm
Pelletheizung, 10 KW, Anschluss mit Pufferspeicher
Kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung
Fensterflächen: 3-fach verglast
Gebäudenutzfläche 266,7 m²
Endenergiebedarf QE 41,0 KWh/ m²a
Primärenergiebedarf QP 15,9 KWh/ m²a
Ergebnis Blower Door Messung Luftwechselrate n50 = 0,36
Dachaufbau U-Wert = 0,15 W/m2K
Außenwandaufbau U-Wert = 0,15 W/m2K

Konstruktionslösungen

Sie möchten erfahren wie die Aufbauten im Detail aussehen? Ähnliche Konstruktionen wie sie hier eingesetzt wurden finden Sie hier beschrieben.

Mehr erfahren Sie im ausführlichen Bericht:

Profi Chat