Presse

Dach Praxis – Momentaufnahmen aus der Schulung.

Dach Praxis – Momentaufnahmen aus der Schulung.

Dach Praxis – Momentaufnahmen aus der Schulung.

01.12.2014

Dach Praxis Schulungen:Rückblick 2014 – Ausblick 2015

Stolz auf den Erfolg in 2013 und 2014
Die Teilnehmer im Jahr 2013 und 2014 waren Handwerksbetriebe, Architekten, Planer, Energieberater, Handelspartner, Berufsschullehrer und Studenten der Gastreferenten. Alle interessiert an den gebündelten, abgestimmten Schulungsinhalten und der anschaulichen Demonstration am Modell. „Die Betrachtung des Bauteils als Gesamtheit, das macht unsere gemeinsame Schulung aus!“ sagt Herr Pauly, Key Account Dach bei GUTEX.

Die Resonanz überstieg die Erwartungen und motivierte das Dachbauteam bestehend aus den Firmen GUTEX Holzfaserplattenwerk, pro clima und Roto. 

Ziel der Veranstaltung war die Vermittlung von umsetzbaren Details und deren fachgerechte Ausführung auch bei schwierigen Sanierungssituationen. Ein theoretischer Einstieg über die Bauphysik wurde ergänzt mit einer Live-Kameraübertragung mit Erläuterungen direkt am Dachmodell, wobei die Teilnehmer bequem die Details über die Leinwand sehen konnten.

  
Weiterführung in 2015
Alle sind sich einig, hier will das Team weitermachen und die Zahl der Veranstaltungen auf mindestens 8 erhöhen. Neue Locations werden für 2015 gesucht. Wer dabei sein möchte, kann sich per Newsletter auf www.dach-praxis.de anmelden und so die neuesten Informationen erhalten.Die Videos der Schulungen sind kostenfrei nutzbar unter www.dach-praxis.de.
Inhaltlich geht es dann wieder um die Verzahnung der Gewerke und die Abstimmung der einzelnen Komponenten im Aufbau der Dachhaut.

Beratung zum Thema Dach- und Fassadendämmung 
am GUTEX Messestand, 
BAU 2015, Halle B5, Stand 338.

GUTEX präsentiert: einfache, sichere Dachsanierungslösung mit Holzfaserdämmung
Zuerst wird der Bestand begutachtet und bewertet. Er wird ins Sanierungskonzept mit einbezogen. Ist eine Profilholzschalung (10-12 mm) oder eine verputzte HWL-Platte (30 mm) vorhanden, kann GUTEX Holzfasereinblasdämmung direkt als Zwischensparrendämmung eingeblasen werden. Alternativ stehen mit GUTEX Thermoflex biegsame, weiche Dämmmatten zu Verfügung.  Die vorhandene Innenbekleidung bremst ausreichend das Eindringen von Wasserdampf in die Konstruktion. Der sorptionsfähige Holzfaserdämmstoff im Gefach nimmt eingedrungene Feuchtigkeit auf und verteilt sie in der Fläche. Festigkeit und Struktur des Dämmstoffes bieten einen hohen Strömungswiderstand. Konvektion wird hierdurch verhindert, Kaltluft kühlt den Dämmstoff kaum aus, er bleibt warm. „Kühlt die Dämmung nicht aus, bleibt die Konstruktion gesund.“ Zitat von Herrn Pauly, Key Account Dach, GUTEX Holzfaserplattenwerk.
Der Gefahr von Kondensatausfall wird bei diesem Aufbau bestmöglich vorgebeugt. Der Einbau sorptionsfähiger Dämmstoffe ist Bestandteil des konstruktiven Holzschutzes gemäß DIN 68800. Diese Bauweise macht den chemischen Holzschutz überflüssig.

Auf die Sparren wird eine diffusionsoffene aber gleichzeitig luftdichte Schalungsbahn verlegt. Konvektion, d.h. Luftbewegung oder Durchzug werden verhindert. Gleichzeitig kann Feuchtigkeit nach außen diffundieren und belastet nicht die Konstruktion. Das Verlegen einer luftdichten Bahn schließt die Herstellung luftdichter Anschlüsse selbstredend mit ein.

Eine Aufdachdämmung mit GUTEX Ultratherm in 60 mm Stärke ist regional für 95% von Deutschland als Dämmstärke bauphysikalisch ausreichend. In Höhenlagen kann eine dickere Dämmstärke erforderlich sein, damit z.B. bei Minus 20°C über 3 Wochen keine Feuchtigkeit bzw. Frost an der Luftdichtigkeitsbahn entstehen kann und somit deren Dampfdiffusionsoffenheit verloren geht. GUTEX bietet Dämmstärken bis 240 mm an. Jede Lösung kann – und sollte im Zweifelsfalle – individuell berechnet werden. Die regen- und windsichere Unterdeckung ist bis zu drei Monate frei bewitterbar. Selbstverständlich ist es trotzdem angeraten, die Dachhaut baldmöglichst zu schließen.

Der Mantel fürs Dach bzw. die Konstruktion hält kalte Luft von den Sparren fern. Die Nut- und Federverbindung der Aufdachdämmplatten sorgt für die Winddichtigkeit. 

Auch als Unwetterschutz haben GUTEX Holzfaserdämmplatten ihre Robustheit bewiesen.
Beim TÜV Rheinland sind Platten mit 35 mm Stärke mit der Hagelschutzklasse 4 bewertet worden und Platten ab 60 mm Stärke errangen die höchste Hagelschutzklasse 5. Dies bedeutet: Schutz für das komplette Dach, auch bei sehr großen Hagelkörnern und heftigen Unwettern.

Unterstützung bei Berechnungen und Beratung zur Bauphysik sowie den positiven Eigenschaften von Holzfaserdämmung bietet die GUTEX Hotline zur Anwendungstechnik: 07741 60 99 125

Profi Chat